Bernd Rothhaar
22 rue Principale
57720 Rolbing - France

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tel:

+33 (0) 38786 6758

 

 

 

 

Mobil:

+49 (0) 171 3819145

 

 

 

 

E-Mail:

info@equi-balance.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Warum soll ich mein Pferd wiegen?

 

 

... Download
unser Infoblatt zum Aushängen in Ihrem Stall und unsere Meldelisten finden Sie direkt hier zum Herunterladen.

 

Infoblatt.pdf

 

Meldeliste 01-20.pdf

 

Meldeliste 21-40.pdf

 

Meldeliste 41-60.pdf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... wussten Sie?
unser schwerstes bisher verwogenes Pferd war ein Ardenner mit einem Gewicht von 1056kg.

 

 

 

 

 

 

 

 

... kostenlos wiegen?
vereinbaren Sie doch einfach einen Wiegetermin auf Ihrem Hof und werden Sie unser Ansprechpartner. Für  Ansprechpartner und Organisatoren von Wiege- terminen verwiegen wir bis zu drei Pferde kostenlos.
                     mehr Info?

 

 

 

 

 

 

 

... haben Sie Fragen?
Tel: +49(0)1713819145 oder einfach per E-Mail

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Verabreichung von Wurmkuren.

 

Um eine optimale Dosierung von Wurmkuren und somit auch deren Wirkung zu gewährleisten, ist es wichtig, Kenntnis über das genaue Gewicht des Pferdes zu haben. Unterdosierte Wurmkuren verfehlen ihre Wirkung und zudem besteht ein erhöhtes Risiko einer Resistenzbildung, welche für Ihr Pferd ein erhebliches Gesundheitsrisiko darstellt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Erstellung von Futterplänen und der Dosierung von Zusatzfuttermitteln.

 

Futtermittelhersteller geben ihre Fütterungsempfehlung meistens gewichtsbezogen an, doch wie soll man nun dosieren, wenn man sich nur auf sehr ungenaue Schätzungen stützt? Das gleiche Problem tritt auch bei der Verabreichung von Zusatzfuttermitteln, wie z.B. Mineralfutter oder Vitaminen auf, deren korrekte Dosierung nun mal wieder einem Schätzwert zum Opfer fällt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch Ihr Tierarzt wird es Ihnen danken.

 

Erzielen Sie grösstmöglichste Behandlungserfolge, indem Sie Ihrem Tierarzt bei der Behandlung und Verabreichung von Medikamenten das genaue Gewicht Ihres Pferdes mitteilen. Durch eine optimierte Medikamentenverabreichung können Sie die Behandlungszeit oftmals verringern, effektiver behandeln und somit auch Kosten reduzieren!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim Transport.

 

Viele Pferdehalter sind ohne Versicherungsschutz mit ihren Pferden unterwegs, der Grund dafür liegt wohl ohne Zweifel darin, daß die meisten Pferdehalter eine nicht ausreichende Kenntnis über das wirkliche Gewicht ihrer Pferde haben und viele Pferde wesentlich schwerer sind als vermutet. Die damit verbundenen Risiken beim Transport können durchaus fatale Folgen haben, denn das zulässige Gesamtgewicht eines Pferdeanhängers ist mit zwei Warmblutpferden schnell überschritten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Vermeidung von Gelenkschäden und Motivationsverlust.

 

Übergewichtige Pferde leiden öfter an Erkrankungen der Gelenke und Sehnen, zudem wirkt sich ein zu starkes Übergewicht auch negativ auf den Stoffwechsel aus, was sich wiederum in Leistungsabfall und Motivationsverlust bemerkbar machen kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fohlen und Jungpferde sollten öfter entwurmt werden.

 

Aufgrund des schnellen Wachstums und der damit verbundenen Gewichtszunahme ist hier eine genaue Dosierung noch schwieriger.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und sicherlich kennen Sie noch den einen oder anderen Grund!

 

Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen und Erlebnisse zum Thema Pferdegewicht und warum Sie sich für das Gewicht Ihres Pferdes interessieren.                                           ganz einfach per E-Mail